Unsere Redaktion vergleicht alle Strom Tarife und stellt unabhänige Ratgeber zur verfügung. Wir Testen und Vergleichen die meisten Produkte nicht selber! Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Anbieter, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Wir nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Sie haben Fragen?

Hier finden Sie eine Auflistung über die häufigsten Fragen unserer Kunden.

 

  • Hier finden Sie das Stromvergleich FAQ

 

Sollten Sie Ihre Antwort hier nicht finden können Sie uns im Live Chat Kontaktieren und wir helfen Ihnen bei Fragen weiter.

07195 - 9299770
Mo. bis Fr. 8:30 - 18:00 Uhr

Tricks der Billigstrom Anbieter – Darauf sollten Sie achten!

Jenny Müller
Jenny Müller

Nutzen Sie jetzt unseren Stromvergleich und finden Sie den günstigsten Anbieter in Ihrem Umkreis.

  • Stromvergleich
  • Ökostrom Vergleich
Ihre Postleitzahl: Woher bekomme ich meine PLZ?

Ihre Postleitzahl ist für den Stromvergleich extrem wichtig. Nicht alle Stromanbieter haben in jeder Region die selben Tarife, deshalb müssen Sie in den Stromrechner Ihre PLZ eingeben. Die PLZ wird jedem Ort zugewießen und bestent aus 5-Stellen.
Stromverbrauch Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch?

Geben Sie hier Ihren Akutellen oder Abgeschätzen Stromwert ein. Der Standartwert liegt bei ca. 2500 kWh für ein Einfamilienhaushalt.

  • Unsere Empfehlung: Rechnen Sie lieber mit 500 kWh mehr in dem Stromvergleichsrechner.
  • kWh
    Inklusivvolumen Mobil-Internet Datenvolumen

    Hier können Sie das monatliche Datenvolumen für das Internet auswählen. Unsere Empfehlung finden Sie hier:

  • Bis 500MB:
  • Das sollte jeder haben der Whatsapp benutzt aber nicht mehr.
  • Von 1-5GB:
  • Jeder der Aktuv im Internet unterwegs ist.
  • Von 5-15GB:
  • Jeder der täglich Videos Streamt, Apps spielt und dinge Mobil Dowloaded.
    TÜV- Geprüft Mobil-Internet Datenvolumen

    Hier können Sie das monatliche Datenvolumen für das Internet auswählen. Unsere Empfehlung finden Sie hier:

  • Bis 500MB:
  • Das sollte jeder haben der Whatsapp benutzt aber nicht mehr.
  • Von 1-5GB:
  • Jeder der Aktuv im Internet unterwegs ist.
  • Von 5-15GB:
  • Jeder der täglich Videos Streamt, Apps spielt und dinge Mobil Dowloaded.
    Ihre Postleitzahl: Woher bekomme ich meine PLZ?

    Ihre Postleitzahl ist für den Stromvergleich extrem wichtig. Nicht alle Stromanbieter haben in jeder Region die selben Tarife, deshalb müssen Sie in den Stromrechner Ihre PLZ eingeben. Die PLZ wird jedem Ort zugewießen und bestent aus 5-Stellen.
    Stromverbrauch Wie hoch ist Ihr Stromverbrauch?

    Geben Sie hier Ihren Akutellen oder Abgeschätzen Stromwert ein. Der Standartwert liegt bei ca. 2500 kWh für ein Einfamilienhaushalt.

  • Unsere Empfehlung: Rechnen Sie lieber mit 500 kWh mehr in dem Stromvergleichsrechner.
  • kWh
    Ökostrom Mobil-Internet Datenvolumen

    Hier können Sie das monatliche Datenvolumen für das Internet auswählen. Unsere Empfehlung finden Sie hier:

  • Bis 500MB:
  • Das sollte jeder haben der Whatsapp benutzt aber nicht mehr.
  • Von 1-5GB:
  • Jeder der Aktuv im Internet unterwegs ist.
  • Von 5-15GB:
  • Jeder der täglich Videos Streamt, Apps spielt und dinge Mobil Dowloaded.
    TÜV- Geprüft TÜV-Geprüfte Vergleichsrechner

    Unsere Strom, Gas, Handy etc. Vergleichsrechner sind TÜV Geprüft und werden von Drittanbietern gestellt.

  • Aktuell-Tarife
  • Die Rechner werden immer auf dem neusten Standgehalten und zeigen nur aktuelle Tarife an.
  • TÜV-Siegel
  • Das TÜV Siegel finden Sie bei unseren Drittanbietern auf der Webseite, wir von vergleichs.com nehmen für die Richtigkeit der Rechner keine Haftung.
    • TÜV-Geprüft
    • 100% Kostenlos
    • über 800 Anbieter
    • Inkl. Wechselbonus

    Warum können Billigstrom-Anbieter diese Preise erzielen?

    Verbraucher, die bei einem Wechsel ihres Stromanbieters einfach nur den billigsten Anbieter oder die höchste Wechselprämien auswählen, gehen das Risiko ein, im Endeffekt mehr zu zahlen. Es gibt einige Billiganbieter, die mit cleveren Tricks arbeiten und ihre Kunden damit täuschen.

    Heutzutage ist es keine große Herausforderung mehr, den Stromanbieter zu wechseln. Es gibt eine Vielzahl an Stromvergleich Seiten und Stromrechner, über welche die günstigsten Anbieter schnell gefunden werden können. Oft genügen nur ein paar Klicks, um den Stromanbieterwechsel abzuschließen.

    Allerdings sind die Anbieter, die im Stromvergleich auf den obersten Positionen angezeigt werden, nicht immer die günstigsten. Das Geld, das auf den ersten Blick gespart werden kann, wird durch Tricks wieder hereingeholt. Welche das sind, zeigt der folgende Beitrag

    Unfaire Tarifgestaltung

    Generell sind die Stromvergleichsportale sehr übersichtlich gestaltet. Allerdings kann nur ein falsch gesetzter Haken dazu führen, dass ein unfairer Tarif gewählt wird. Abzuraten ist grundsätzlich von Pakettarifen und Vorauskasse. Seit der Insolvenz des Billiganbieters Teldafax sollten Stromkunden wissen, dass Vorauskasse niemals die beste Wahl ist. Auch Pakettarife sind gefährlich, da diese nur dann wirklich günstig sind, wenn nur die geschätzte Strommenge verbraucht wird.

    Teure Folgejahre

    Oft lässt sich auf den Vergleichsportalen einstellen, dass im Preisranking der Bonus für Neukunden berücksichtigt wird. Dadurch landen nur Tarife auf den obersten Positionen, bei denen das erste Jahr des Vertrages besonders günstig ist. Wenn der Bonus allerdings herausgerechnet wird, sind die Tarife oft nicht wirklich günstig, sodass besonders in den Folgejahren zu viel gezahlt wird.

    Keine Auszahlung des Bonus

    Verbraucher, die sich für einen Tarif entscheiden, in dem ein Bonus inkludiert ist, müssen darauf achten, dass dieser auch wirklich nach Ende des ersten Vertragsjahres ausgezahlt wird. Es gibt durchaus Anbieter, die darauf warten, dass der Kunde den Bonus aktiv einfordert – ansonsten wird dieser oft unter den Tisch fallen gelassen. Außerdem ist es durchaus häufig zu beobachten, dass der Bonus nicht in Form einer herkömmlichen Überweisung übermittelt wird, sondern in Form eines Schecks, der durch den Kunden erst einmal auf einem umständlichen Weg eingelöst werden muss.

    Auf das Kleingedruckte achten

    Billiganbieter bedienen sich sehr gerne Klauseln in ihrem Vertrag, um die Zahlung des Bonus zu umgehen. Beispielsweise werden in dieses Klauseln Kunden ausgeschlossen, die innerhalb ihrer vier Wände gewerblichen Tätigkeiten nachgehen – dies kann schon ein Arbeitszimmer sein. Allerdings wurde von einem Gericht bereits bestätigt, dass derartige Formulierungen im Kleingedruckten nicht rechtens sind.

    Unbemerkte Preiserhöhungen

    Werden die Preise eines Stromanbieters erhöht, hat der Kunde immer ein gesetzliches Recht zur Sonderkündigung. Anbieter nutzen, um dies zu vermeiden, gerne den Trick, ihre Schreiben über die geplanten Erhöhungen so zu formulieren, dass die Erhöhung der Preise von dem Kunden einfach überlesen wird.

    Die eigentlichen Erhöhungen sind oft in lange Fließtexte integriert, sodass sie für den Kunden kaum wahrnehmbar sind. Durch ein Gericht wurde dieses Geschäftsgebaren bereits untersagt. Dennoch setzen immer noch viele Unternehmen, besonders häufig die Anbieter darauf, ihre Schreiben möglichst kundenunfreundlich zu formulieren.

    Oft nennen diese in ihren Schreiben zwar den neuen Preis, machen dabei aber nicht deutlich, wie hoch die Erhöhung nun eigentlich ausfällt. Kaum ein Kunde wird im Kopf haben, wie hoch der Arbeitspreis pro Kilowattstunde ist. Um einschätzen zu können, wie hoch die Erhöhung tatsächlich ist, muss so zwangsläufig erst einmal eine alte Rechnung zum Vergleich herausgesucht werden.

    Schwierige Kündigung des Stromanbieters

    Bei unseriösen Anbietern verläuft in vielen Fällen auch die Kündigung nur sehr problematisch. Die Kündigung per Fax oder per E-Mail wird von vielen Anbietern bereits von vorneherein ausgeschlossen. Für eine Kündigung werden von diesen nur Schreiben, die eine originale Unterschrift enthalten, akzeptiert. Kunden können somit ihre Kündigung nicht unkompliziert über bekannte Portale ausführen lassen. Ebenfalls stellen die Anbieter häufig bei einer Kündigung die ursprüngliche Lastschrift auf eine Überweisung um.

    Wenn der Kunde diese Umstellung erst zu spät oder gar nicht bemerkt, bekommt er eine Mahnung wegen des Zahlungsverzuges und der Jahresbonus, der eigentlich vereinbar war, wird nicht gewährt.

    Auch, wenn sich die niedrigen Preise und hohen Wechselprämien im ersten Moment mehr als verlockend anhören, sollten Schnäppchenjäger daher ihren Stromanbieterwechsel nicht halbherzig ausführen. Wichtig ist, den Preis für die gesamte Vertragslaufzeit zu ermitteln und auch einen genauen Blick auf das Kleingedruckte zu werfen.

    Enstroga Strom

    Enstroga Strom

    Stromanbietervergleich Enstroga Enstroga Energie ist ein Energieanbieter, der mehr verspricht. Die Konditionen sind fair und die Preise sind günstig. So haben die Kunden ein hohes

    Weiterlesen »
    Wärmepumpenstrom

    Wärmepumpenstrom

    Wärmepumpenstrom – was muss man beachten? In der Vergangenheit wurde der Wärmepumpenstrom in der Regel nur von den lokalen Grundversorgern zur Verfügung gestellt – dazu

    Weiterlesen »